STARTSEITE
WER WIR SIND
POSITIONEN
DOWNLOADS

KONTAKT
EMAIL
Demokratie braucht Meinungsvielfalt. Meinungsvielfalt braucht unabhängige Medien- und Verlegervielfalt!

Die Medienkonzentration in Österreich nimmt ständig zu. Die veröffentlichte Meinung stammt aus immer weniger Großverlagshäusern. Ein wesentlicher Eckpfeiler der Demokratie ist damit gefährdet.

Für Politik und Entscheidungsträger wird es somit schwieriger, gegen diese zunehmende Marktbeherrschung einzelner Verlagshäuser vorzugehen. Eine breite Diskussion über diese demokratiepolitisch bedenklichen Zustände soll nun eingeleitet bzw. darf dieser nicht länger aus dem Weg gegangen werden.

Die Zentrierung der Medienmärkte hat Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Zusammenleben und geht weit über wirtschaftliche Interessenslagen hinaus. Aus diesem Grund haben die unabhängigen österreichischen Verleger die „Initiative zur Erhaltung der Medien- und Verlegervielfalt“ ins Leben gerufen und treten nicht direkt GEGEN große und marktbeherrschende Verlagshäuser auf, sondern FÜR eine facettenreiche und bunte Vielfalt von unternehmergesteuerten Verlagen ein.

Das erklärte Ziel ist, die österreichische Bevölkerung über die untragbare Situation permanent zu informieren, um eine anhaltende Sensibilisierung zu gewährleisten.

Aktuell: Lesen Sie hier einen Artikel von Wolfgang Hasenhütl über die immer stärker werdende Medienkonzentration in Österreich. (PDF; Quelle: Wirtschaftsnachrichten 5/2013)



© 2012-2013 Initiative zur Erhaltung der Medien- und Verlegervielfalt in Österreich. |